Arbeitsgebiet Kunststoffverarbeitung

Die Zielrichtung bei der Kunststoffverarbeitung innerhalb der Neue Materialien Fürth GmbH lässt sich treffend mit dem Schlagwort "Funktionsintegration durch Verfahrenskombination" beschreiben, wobei der Spritzgießtechnik eine zentrale Rolle zukommt, sei es bei der Kombination von Kunststoffen mit definiert eingestellten Eigenschaften in der Mehrkomponentenspritzgießtechnik oder bei der Herstellung großflächiger Kunststoff-Metall-Hybrid- oder Kunststoff-Faserverbund-Hybrid-Strukturen.

Die Notwendigkeit einer ständig steigenden Integrations- und Leistungsdichte elektronischer Komponenten in vielen Produkten der Automobil-, Informations- und Telekommunikationstechnik sowie der besseren Abschirmung elektromagnetischer Felder erhöht die Anforderungen hinsichtlich Funktionalität und Integration. Ein wichtiges Entwicklungsziel ist die rationelle Erzeugung funktionsintegrierter Kunststoffgehäuse mit Schichten aus leitfähigen Werkstoffkomponenten durch Mehrkomponentenspritzgießen oder durch leitfähige Metallschichten auf Kunststoffoberflächen. Ein wichtiger Aspekt ist dabei die Entwicklung von Kontaktierungstechniken, z. B. zwischen Gehäusehälften, und die weitere Funktionsintegration, z. B. durch Anspritzen von leitfähigen Dichtungs- und Dämpfungselementen.

Vorbehandlungsverfahren zur Verbesserung von Verbundeigenschaften sind beim Kleben und Metallisieren von Kunststoffen bewährte Verfahren. Aus der Vielzahl der möglichen Methoden entwickeln sich Direktverfahren wie die Plasmavorbehandlung bei Normaldruck (Umgebungsbedingungen) zu erprobten Standardverfahren. Diese atmosphärische Vorbehandlung von Oberflächen mit Sauerstoff (Pressluft) besitzt enormes Potential zur Feinreinigung und Verbesserung der Adhäsion auch in der Mehrkomponententechnik bei Kunststoff-Kunststoff- bzw. Kunststoff-Metall-Verbunden. Die Synergie aus Wirtschaftlichkeit und Eigenschaftsverbesserung resultiert aus signifikanten Vorteilen in der Verfahrenstechnik sowie einem hohen Wirkpotential bei der Haftungsverbesserung.

Ansprechpartner

Dr.-Ing. Leo Hoffmann

Tel: +49 (0)911 76672 23

E-Mail schreiben


Neue Materialien Fürth GmbH • Dr.-Mack-Straße 81 • 90762 Fürth • Tel.: +49 (09 11) 766 72-10